Gesucht: dies und das

Für die Kollektivunterkunft Birkenstrasse werden aktuell gesucht:

– Vorhänge, auch ungenäht bzw. Stoff
– Fitnessgeräte, z.B. Hanteln, Springseil
– andere Freizeitsachen wie z.B. Töggelikasten, Basketballkorb

Herzlichen Dank an alle die etwas  abgeben können. Entweder direkt vorbeibringen an der Birkenstrasse  oder E-Mail an 3052hilft@gmx.ch

Was sonst noch gesucht wird: siehe  Hilfe gesucht

Sprachen Café

Diesen Samstag 22. Oktober 2016 von 10 bis 11:30 Uhr: Hinsetzen und mitreden im Sprachen Café im Restaurant Im Quadrat, Zollikofen.

Vier Tische und vier Fremdsprachen, begleitet von Moderatoren.
Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch für alle Sprachniveaus!

sc

Keine Anmeldung erforderlich, Kurskosten Fr. 8.- pro Anlass, exkl. Getränke, weitere Informationen.

Weitere Termine (z. Bsp. am 12. November 2016) siehe hier.

Das Projekt „Flüchtlinge zum Essen einladen“ sucht Gastgebende

Die Kirchliche Kontaktstelle für Flüchtlingsfragen KKF bringt interessierte Schweizerinnen und Schweizer mit ebenso interessierten Flüchtlingen in Verbindung, damit ein gemeinsames Abendessen stattfinden kann
Eine Erfahrung, die vielen Flüchtlingen, die zum Teil schon Jahre bei uns leben, oft verwehrt bleibt. Selten sind sie als Gast bei Schweizerinnen und Schweizern.

Da sich aktuell viel mehr Flüchtlinge als Gastgebende angemeldet haben, werden speziell im Kanton Bern weitere Gastgebende gesucht.

Die Anmeldung von neuen Gastgebenden ist hier möglich:

http://www.kkf-oca.ch/index.php/zum-essen-einladen/

 

Broschüre für Freiwillige: „Flüchtlinge in der Nachbarschaft“

Die KKF Kirchliche Kontaktstelle für Flüchtlingsfragen stellt die Broschüre: Flüchtlinge in der Nachbarschaft zur Verfügung:

Um den Freiwilligen die Arbeit mit geflüchteten Personen zu erleichten, hat die KKF zusammen mit der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn eine Broschüre für Freiwillige erstellt. Die Broschüre mit dem Titel «Flüchtlinge in der Nachbarschaft» richtet sich nicht nur an Aktive in den Kirchgemeinden sondern an alle Freiwilligen im Asylbereich.